Sicher und einfach bezahlen

Gleich hier unseren Newsletter beantragen, damit Sie immer auf dem neusten Stand sind.

Hundeleben Newsletter

Neu: Expertentipps

Informieren Sie sich über aktuelle Themen!

Neue Artikel unserer Experten:

 

Schmerzen im Bewegungsapparat Klick

Trinken Katzen ausreichend? Klick
Wachstum großer Rassen Klick

Physiotherapie für Hunde Klick

 

Gefahren im Haushalt

Vorsicht ist besser als Nachsicht! Ohne dass es einem wirklich bewusst ist, gibt es für Ihre Katze im Haushalt zahlreiche Fallen, die ihr zum Verhängnis werden könnten.

 

Einige Vorkehrungen helfen Ihnen, Ihr Haustier vor möglichen Unfällen im Haushalt zu schützen:

 

  • Verstecken Sie Elektrokabel!

  • Sichern Sie Steckdosen!

  • Räumen Sie Insekten- und Unkrautvernichtungsmittel sowie Rattengift und Medikamente an einen für Ihre Katze unerreichbaren Ort.

  • Auch sollten gefährliche Gegenstände wie Gummibänder, Heftzwecken, Nadeln etc. für die Katze unerreichbar verwahrt werden.

 

Katzen lieben es, sich in Wandschränken, Schubladen, Wäschekörben oder auch in der Trommel von Waschmaschine oder -trockner gemütlich einzurichten. Denken Sie an diese möglichen Verstecke Ihres neuen Gefährten, so begrenzen Sie das Unfallrisiko. Gewöhnen Sie sich auch an immer darauf zu achten, wohin Sie treten, und schauen Sie vor dem Verschließen einer Zimmertür, ob Sie eventuell Ihr Katzenjunges übersehen haben.

 

Gewöhnen Sie sich an

  • keine Plastiktüten herumliegen zu lassen,

  • die Deckel von Mülleimer und Toilette geschlossen zu halten,

  • Steckdosen und freiliegende Kabel mit geeigneten Vorrichtungen zu sichern,

  • die Fenster beim Verlassen des Hauses zu schließen, oder sichern Sie Kippfenster mit speziellen Sicherheitseinrichtungen. Kippfenster können für eine Katze zur tödlichen Falle werden!

  • auf Ihr Bügeleisen zu achten. Es kann der Grund für schlimme Verbrennungen sein.

 

Zimmerpflanzen

Instinktiv meiden Katzen für sie giftige Pflanzen. Trotzdem sollte man wissen, welche Pflanzen für Ihre Katze eine Gefahr darstellen können, und auf sie in der Wohnung verzichten. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach einer umfassenden Liste aller giftigen Zimmerpflanzen.

 

Hier einige der wichtigsten, für Katzen schädliche Pflanzen:

Alpenveilchen

Stechpalme

Mistel

Glyzinie

Philodendron

Azalee

Rhododendron

Tollkirsche

Rosa Lorbeer

Weihnachtsstern

Efeu

Goldorange

Wohlriechende Wicke

Birkenfeige ...