Sicher und einfach bezahlen

Gleich hier unseren Newsletter beantragen, damit Sie immer auf dem neusten Stand sind.

Hundeleben Newsletter

Neu: Expertentipps

Informieren Sie sich über aktuelle Themen!

Neue Artikel unserer Experten:

 

Schmerzen im Bewegungsapparat Klick

Trinken Katzen ausreichend? Klick
Wachstum großer Rassen Klick

Physiotherapie für Hunde Klick

 

Gefahren für Hunde

Ab 20 Grad Celcius wird das Auto zur tödlichen Falle

 

Jahr für Jahr sterben im Sommer immer wieder Hunde qualvoll im Auto, weil den Besitzern die Gefahren nicht bewusst sind! Bereits ab 20 Grad Celsius Außentemperatur wird das Auto zur Hitze-Falle für einen eingesperrten Hund.

Das Autoinnere kann sich bei steigenden Temperaturen schnell auf über 50 Grad Celsius aufheizen! Dabei reichen schon wenige Minuten aus, um den Hund dann in eine lebensbedrohliche Situation zu bringen. Auch ein Fenster, das nur einen Spalt offen ist, kühlt nicht ausreichend! Hunde und Katzen regulieren den Wärmeaustausch über Hecheln. Die dadurch entstehende Wasserverdunstung muss das Tier durch Trinken ausgleichen.

Hat es dazu keine Möglichkeit, kommt es zur Hyperthermie, d.h. die Körpertemperatur steigt an.

 

Erste Anzeichen eines Hitzschlages sind: Unruhe, eine weitherausgestreckte Zunge bei gestrecktem Hals, Taumeln, Erschöpfung.

Ab 40 Grad Celsius Körpertemperatur treten Kreislaufbeschwerden auf.